Gynäkologische Gemeinschaftspraxis
Marina Idris
Hildegard Iwe
Annette Hagemeister

Fachärztinnen für
Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Ruhrstraße 37
58452 Witten
Telefon 02302 - 88 80 28

Kinderwunsch
Wenn eine Schwangerschaft bewusst und vorausschauend geplant wird, sprechen Sie uns bitte darauf an.
Manchmal ist es sinnvoll, schon vor Eintreten einer Schwangerschaft bestimmte Blutwerte (z.B. Antikörper gegen Kinderkrankheiten) zu bestimmen. Auch die Einnahme von Folsäure ist dann sinnvoll und sollte besprochen werden.
Falls eine andere Grunderkrankung (z. B. Bluthochdruck oder Diabetes) besteht, ist es vielleicht notwendig, vor einer Schwangerschaft einzelne Medikamente umzustellen.

Gelegentlich tritt eine Schwangerschaft nicht so schnell ein, wie man es sich erhofft hat. Schrittweise können dann verschiedene Untersuchungen und Laborbestimmungen die Ursache aufdecken. Wir unterstützen Sie auf diesem Weg und arbeiten auch mit verschiedenen Kinderwunsch-Praxen in der Umgebung zusammen.


Empfängnisverhütung
Jede Frau wünscht sich, ihre Familienplanung und damit die Gestaltung ihres Lebensentwurfes bewusst zu planen. Heute verfügen wir über viele verschiedene Möglichkeiten der Kontrazeption. All diese Methoden können Sie mit uns besprechen und gegeneinander abwägen. Umfangreiches Informationsmaterial steht dafür zur Verfügung.
  • Ovulationshemmer (Pille)
  • Verhütungsring
  • Verhütungspflaster
  • Spirale
  • Hormonspirale
  • Verhütungsstäbchen / Hormonimplantat
  • Kondome und Diaphragma
  • Natürliche Familienplanung (NFP)
  • Sterilisation (des Mannes oder der Frau)

Krebsvorsorge = Krebsfrüherkennungsuntersuchung
Ab dem 20. Lebensjahr sollte einmal jährlich eine Krebsvorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.
Dies umfasst immer die Untersuchung des äußeren und inneren Genitales durch Betrachtung und Tastuntersuchung. Dabei wird ein Zellabstrich vom Muttermund entnommen. Dieser wird in einem auswärtigen (zytologischen) Labor untersucht. Zusätzlich erfolgt eine Betrachtung unter dem Mikroskop, um Infektionen zu entdecken.
Anschließend erfolgt die Untersuchung der Brust und der Achselhöhle durch Abtasten.
Vor oder nach der Untersuchung wird der Blutdruck gemessen.
Ab dem 50. Lebensjahr wird außerdem der Enddarm abgetastet, und es wird ein immunologischer Stuhltest mitgegeben, der zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben werden kann.